Hier & dort

Werdegang eines GrabhügelsIn Indien heißen sie Stupa, in Tibet Chörten, in Thailand Chedi: Die merkwürdig geformten Türmchen sind der buddhistische Kultbau schlechthin. Ihr dicker "Bauch", in Form einer Halbkugel oder Glocke, verjüngt sich nach oben zu einer schlanken Spitze. Das steht für den Aufstieg auf dem Weg der Erleuchtung. Doch die Reliquien, die oft im Innern der seltsamen Bauten ruhen, deuten auf ihren wahren Ursprung hin: die archaischen Grabhügel von Heiligen und Fürsten.
Wat Phra Kaew, Bangkok, Thailand.