Pakistan

Steinernes WillkommenDie "Passu Cathedral", etwas weniger einprägsam auch als Tupopdan Peak bekannt, leuchtet im Abendlicht auf der anderen Seite des Hunza River. Hier, im hohen Norden Pakistans, hat die religiöse Minderheit der Ismailiten Zuflucht gefunden. Als extreme, für politische Morde berüchtigte Splittergruppe der Schiiten hatte sie im Mittelalter die islamische Welt in Angst und Schrecken versetzt. Doch ebenso radikal war ihre Verwandlung: Heute gilt ihre Islamauslegung als besonders tolerant und progressiv.

Ihr Oberhaupt, der Aga Khan, ist der westlichen Welt sehr zugetan und lebt als Mitglied der High Society in der Nähe von Paris. Ein Besuch bei seinen Anhängern in Nordpakistan ist ein großes Ereignis. Die Bewohner von Passu, einer kleinen Ortschaft am Karakorum Highway, haben ihn 1987 mit einer steinernen Inschrift begrüßt, die Jahre später noch immer am Berghang prangt.
Passu, Karakorum Highway, Northern Areas.